Stile und Richtungen klassischer und zeitgenössischer Kunst

Kunstentwicklung

Renaissance

Anfang des 15. Jahrhunderts - Ende des 16. Jahrhunderts

In Epoche der Renaissance waren viele überragende Künstler auf der Bühne der Weltkunst getreten. In erster Linie sind Leonardo Da Vinci, Rafael Santi, Michelangelo Buonarroti, Tizian, Hieronimus Bosch, Sandro Botticelli und Albrecht Dürer zu nennen. Nach der Mittelalterperiode, wo die Kunst verfiel, wurden die Zeiten der Blüte der Kunst. Renaissance orientierte sich auf das Erbe der Antike und beruhte auf Idealen des Humanismus. Diese Epoche lässt sich in folgende Perioden teilen: Frührenaissance, Hochrenaissance, Spätrenaissance. Als Vorbote der Renaissance gilt der italienische Maler Giotto und Dichter Dante. Die Gründerväter der Epoche sind Francesco Petrarca und Giovanni Boccaccio. In der Malerei gehören zu überragenden Vertretern der Protorenaissance Massacio, Duccio di Buoninsegna, Cimabue. Das früheste Massacio Werk (Madonna mit der heiligen Anna), das bis zum heutigen Tag erhalten blieb, war im 1284 gemalt. Schon hier ist zu sehen, woran alle Künstler der Renaissance später arbeiteten. Das sind Komposition, Perspektive, Körperproportionen.  

Barock

16 Jahrhundert - 17 Jahrhundert.

Michelangelo Merisi, den man nach seinem Wohnort Caravagio nannte war einer der Hauptvertreter von dieser Zeitperiode. Die Malerei des Barocks wird durch Dynamik, Üppigkeit der Formen gekennzeichnet. Pietro de Cortona vergleicht die Gemälden von Barokepoche mit epischem Gedicht. Nach seiner Meinung sind die Gemälden mit vielfältigen Bildinhalten, der Bildlichkeit und freier Komposition gekennzeichnet. Die Epoche des Baroks ist durch folgende Künstler vertreten: Tizian, Velázquez, Veronese, Caravaggio.

Klassizismus

17. - 19. Jahrhundert

Klassizismus ist eine Kunstrichtung in europäischer Kultur, die in 17. Jahrhundert entstand. Klassizismus basiert auf Ideen von Rationalismus, die sich in Philosophie von Descartes ausdrückten. Künstlerisches Werk soll laut Klassizismus auf strengen Kanonen gebaut werden. Diese Stilrichtung stützte sich in vielen Aspekten auf antike Kunst. Interesse an antike Kunst haben die Künstler zum ersten Mal zu Zeiten der Renaissance gezeigt. Am Anfang des 17.Jahrhunderts kommen junge Künstler für die Bekanntschaft mit Kunst der Antik und der Renaissance nach Rom.

Rokoko

1740

Diese Stilrichtung war verbreitet nicht nur in Frankreich, sondern auch in Deutschland und in der Tschechei. Das Ziel von Rokoko war Dekoration von Häusern, Unterstreichung des Luxus, des Reichtums. Im Vergleich zur Barock, die gewöhnlich Bibelthemen und Heroismus darstellt, stellt Rokoko romantische Szenen, Spiele, luxuriöses Leben der reichen Menschen dar. Rokoko war nicht intellektuell tief, provokativ oder kompliziert. Dieser Stil hatte ein anderes Ziel - Dekoration der Wohnräume.
Typische Merkmale des Rokokos:
Darstellung des sorglosen Lebens der oberen Gesellschaftsschicht. Die Bilder enthalten nichts Negatives, als ob es keine Armut oder Sorge in der Welt gäbe;
Die Künstler gebrauchten Pastellfarben, d.h. sanfte und helle Farbtöne, die einander ergänzen;
Alles, das auf der Leinwand dargestellt ist, verkörpert Schönheit und Sorglosigkeit;

Romantik

1780 - 1830

Im allgemeinen Sinn entstand Romantik als Reaktion auf Rationalismus vom Zeitalter der Aufklärung und auf Kanonen des Klassizismus. Deutscher Philosoph Friedrich Schelling legte philosophische Basis der Romantik. Die Gemälde stellten romantisch-heroisches Ideal, das auf Romanen jener Zeit basierte. Heroismus und Idealismus in der Malerei entstanden als eine Reaktion auf zurückhaltenden Akademismus.
Typische Merkmale der Romantik:
Die Idealisierung der Vergangenheit, myphologisches Thema wurde zur Hauptlinie in der Malerei des 19. Jahrhunderts;
Erhöhte Ausdruckskraft mittels Schatten-Licht-Spiels;
Verweigerung des Rationalismus;

Über unsere Galerie

Impress logo

Impress Gallery ist ein Team von Gleichgesinnten, die Sinn für Kunst haben. Wir möchten, dass Malerei und Zeichnen für Sie etwas mehr als Dekoration der Ausstattung wird. Wir tun alles, damit Gemäldeauswahl einfach und bequem ist. Wir haben keine lästigen Pop-up-Fenster oder Pop-Up-Werbung. Unsere Preise entsprechen der Realität. Wir sind offen für Zusammenarbeit mit begabten Künstlern aus der ganzen Welt und freuen uns auf neue Angebote.

Kontakt

A Elmer-Fryar-Ring 1, 86391 Stadtbergen E für Nutzer info@impress.gallery E für Künstler team@impress.gallery T 0821-21703 400 F 0821-21703 499

IMPRESS IM SOCIAL WEB

KontaktFormular

Copyright © 2018 Impress Gallery. Alle Rechte vorbehalten

Design & Entwicklung von MasterPage

Elmer-Fryar-Ring 1, 86391 Stadtbergen +0821-600 806 420 +0821-600 806 429